Ankunft und eintauchen in die Kultur

Beim ersten Blog zu unserem Trip nach Tajikistan muss ich etwas weiter ausholen. Hans Fleckl und ich haben im vergangenen Frühjahr das Gefühl gehabt, wir müssen hier weg und was cooles erleben. Da wir schon seit Jahren gemeinsam am Freeriden sind stellte sich die Frage was wir machen wollen nicht wirklich. Wir brauchen Berge, hohe Berge wenn möglich. Nachdem bei einem Bierchen der Plan entstand, etwas machen zu wollen, wir aber noch keine Ideen hatten wo wir hinfahren könnten, starteten wir mit Google Earth und sind mal einige Bergregionen auf dem Planeten abgeflogen und sind immer wieder auf das Pamir Gebierge zurück gekommen. OK, jetzt haben wir ein Land - Tajikistan.
Ab dem Zeitpunkt ging alles eigentlich relativ schnell. Ein Bekannter aus Frankreich hat uns mit Azamat einen super Kontakt gegeben. Er hat sich für uns vor Ort um viele Dinge (Zimmer, Auto,....) gekümmert und ist jetzt für 3 Wochen mit uns unterwegs! Vor gut 6 Wochen kam dann noch Timo ums Eck und war sofort begeistert von dem Plan und wollte sich als Kameramann einbringen. So sind wir also ein Vierergespann. Hans und ich am shredn, Timo hält mit der Kamera drauf und Azamat hält uns von größeren Problemen fern ;)
Die Woche war Endspurt angesagt und wir haben noch jede Menge Stuff von ABS, R´adys, Rossignol und Hervis bekommen, dafür noch VIELEN VIELEN DANK an Julia, Adrian, Sepp, Tanja und Daniel!!! Aber wie es meistens ist, sind wir trotzt halbjähriger Vorbereitungszeit erst eine Stunde vor Abfahrt mit dem packen fertig geworden. Nach einem Flug mit wenig Schlaf und einigen Elektrolyt Getränken sind wir dann um 3.00 Morgens in Osh gelandet. Noch etwas überfordert mit den Gegebenheiten haben wir gleich festgestellt dass unsere Board- und Skibags noch in Istanbul liegen und wir jetzt bis Dienstag unfreiwillig etwas Kultur machen können.
Gesagt getan, heute sind wir über den Markt geschlendert, waren in einem typischen Lokal essen und zum Schluss noch in einem Art Vergnügungspark. Nach einer Karusellfahrt haben wir Timo in ein etwas wilderes Gefährt gesetzt und im dabei zugesehen wie die Farbe aus seinem Gesicht weicht! Mein Highlight war aber ein Tischtennis Match gegen eine etwas ältere Dame. Wir wollten gerade ein bisschen zu spielen anfangen als plötzlich Zulia auf uns zukam und 200 Som (4 €) auf den Tisch knallte. Die Frage ob wir spielen, wurde gar nicht gestellt und nach ein paar Minuten war mir klar: Die Dame wird sich etwas Geld dazu verdienen. Kurz um 12:21 war das Ergebnis und bei Hans hat es nicht viel besser ausgesehen!
Morgen werden wir noch einige Sehenswürdigkeiten anschauen und am Dienstag dann hoffentlich Richtung Berge aufbrechen!!

Tagged Users: