Zweiter Sieg bei Open Faces Freeride Series in der Axamer Lizum

Vergangenen Samstag traf sich der Freeride Tross unweit von Innsbruck, in der Axamer Lizum, zum fünften Tourstopp der Open Faces Freeride Series, einem Freeride World Qualifier der "Drei-Stern" Kategorie.
Am Freitag traf ich mich mit "Moe" Matthias Zauner und Jules "TheKing" Zenzmaier zum Facecheck am Berg. Wir betrachteten das Face ganz genau mit dem Fernglas aus allen Richtungen. Sowohl beim Hoadlhaus, als auch vom Startgate aus, wurden die Möglichkeiten für gute Lines ganz genau unter die Lupe genommen.
Samstag, Contesttag: Das Face an den Kalkkögeln präsentierte sich bei traumhaftem Wetter mit guten Schneebedingungen, es war also alles angerichtet für ein Freeride Spektakel. Unzählige Zuseher nahmen in der Public Area Platz und waren bereit die große Show auf der LED Leinwand mit Livestreaming, sowie mit ihren Feldstechern, zu beobachten.
Ich startete mit Nummer 67 in den Bewerb und habe mich oben für eine technische Line, mit der Einfahrt in eine schmale Rinne, entschieden. Ich bin dann über ein kleineres Cliff gesprungen und im Mittelteil von meinem ursprünglichen Plan abgewichen, da in meiner Variante A, von den Ridern zuvor, schon sehr viele Steine ausgegraben wurden. Mit einem sauberen Cliffdrop im unteren Teil konnte ich den Run abschließen. 
Ich hätte mir nie gedacht, dass diese Fahrt für Platz Eins reichen würde, bin aber umso mehr überwältigt davon, dass ich die Siegertrophäe mit nach Hause nehmen konnte!
Mit dem Sieg in der Axamer Lizum habe ich auch die Wildcard für den FWQ4* Bewerb der Open Faces Freeride Series in Obergurgl/Hochgurgl lösen können. Ich freue mich schon sehr darauf endlich in der höchsten Kategorie der Qualifier Tour an den Start gehen zu dürfen.
Fotos:
Jochen Mesle (Face Check Fotos)
Tobias Haller und Mia Knoll open-faces.com (Zoning, Podium, Action Shot Contest)

Tagged Spots