OPEN FACES UTTENDORF-WEISSSEE abgebrochen

Nach 12 Ridern musste der 1*Freeride World Qualifier OPEN FACES UTTENDORF-WEISSEE heute abgebrochen werden: Flache Sicht und starker Wind wurden in dieser Saison zum wiederholten Male zum Spielverderber.

Uttendorf-Weißsee Gletscherwelt, 1. März 2015: Auch der hartnäckige Versuch der Veranstalter durch Zuwarten auf Wetter- und Sichtbesserung den OPEN FACES-Bewerb in Uttendorf-Weißsee heute in trockene Tücher zu bringen, half nicht. Der Contest in der Weißsee Gletscherwelt musste nach 12 Ridern abgebrochen werden.

„Sicherheit geht vor"
Nach Rücksprache mit den Fahrern, die das Face befahren hatten, und dem Einholen der aktuellen Prognosen bei der zentralen Wetterstation für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), blieb der OPEN FACES-Crew heute keine Alternative. „Bei diesen Sichtverhältnissen können sich die Rider im Face schlecht orientieren, ihre Lines nicht einsehen und die Judges diese nicht adäquat bewerten. Wir machen uns diese Entscheidung nicht einfach, aber wie immer geht Sicherheit vor", erklärte Rennleiter Markus Kogler nach dem Beschluss zum Abbruch. Über einen möglichen Nachholtermin wird in der kommenden Woche entschieden.

Nächste Station Silvretta-Montafon
Ihren nächsten Halt machen die OPEN FACES FREERIDE CONTESTS am 7. März in Vorarlberg. Beim 3*Freeride World Qualifier OPEN FACES SILVRETTA MONTAFON stehen 1.100 Punkte auf dem Tableau.

Tagged Spots